Haushaltsgeräte

Durch gesetzliche Bestimmungen werden auch die Haushaltsgeräte immer ökologischer, jedoch gibt es immer wieder Lücken und so schummeln sich auch immer wieder Geräte auf den Markt, welche nicht halten was sie versprechen, also auch noch Stromfresser sein können. Man kann mit Strom- oder Leistungsmesssgeräten überprüfen, ob ein Gerät der angegebenen Leistungsklasse entsprechen. In der Grafik rechts siehst Du, welche Klassen es so gibt. "A" ist die beste, "G" die schlechteste Klasse. Achtng, Es gibt jedoch verschiedene Siegel. Schaue vielleicht mal in Wikipedia nach.

Gerade bei Geräten die häufig (Spülmaschine, Waschmaschine, Trockner) oder sogar permanent (Kühlschrank, Eisschrank) benutzt werden, läßt sich schnell einiges an Strom sparen. Allerdings rechnet es sich nicht unbedingt immer so leicht... denn oft sind die sehr sparsamen Modelle auch deutlich teuerer. Schnell fließen die Stromersparnise in die Anschaffungskosten ein und darüber hinaus.

Kann man ja mal ausrechnen. Rechnet man 10 Jahre "Lebensdauer" einer Waschmaschine, dann ist fraglich, ob sich z. B.  1000,- € Mehranschaffungskosten rechnen. 
Zwischen "A" und "F" liegt mind. ein dreifach höherer Verbrauch oder eben die dreifache Ersparnis. Alles nur grob überschlagen und ohne Gewähr!
Braucht eine "F"-Maschine 3 KW/h pro Waschgang (also ca. 60 Cent) dann braucht eine "A"-Maschine nur 1 KW/h, also nur 20 Cent pro Waschgang (und mögliche Wasser-Ersparnis nicht mit eingerechnet).

Wenn Du jeden Tag drei Maschinen wäscht, dann sind dass für eine Klasse "F"-Maschine  3x0,60 € x 365 Tage x 10 Jahre = 6570,- €
Oder eben nur 2190,- Euro Stromkosten für 10 Jahre bei Klasse "A".

Also gar keine Frage, in dem Fall lohnt es sich auf jeden Fall.
Allerdings werden die wenigsten von uns drei Maschinen täglich waschen... also fallen die tatsächlichen Ersparnisse geringer aus... schon alleine, wenn wir Klasse "B" mit Klasse "A" vergleichen was auch deutlich weniger ausmacht (Faktor 1,36). 

In Wikipedia findest Du auch eine Tabelle, in welcher die tatsächlichen Unterschiede zwischen den Klassen aufgeführt und erklärt werden.


Auf jeden Fall schonen wir mit einem Klasse A Gerät die Umwelt! Und dass ist doch schon alleine eine Überlegung wert.